MENU
Search
MENU

Wieder zwei Awards Hochzeitsfotografin Düsseldorf

Die Masters of German Wedding Photography sind inzwischen schon ein sehr renommierter Wettbewerb für deutsche Hochzeitsfotografen – und da ist es natürlich sehr schön, dass auch in dieser Runde zwei Bilder von mir ausgezeichnet wurden.

Besonders freut es mich für diese zwei Fotos, an denen ich sehr hänge!Awards Hochzeitsfotografin Düsseldorf

 

Selten habe ich einen solch gutmütigen und ruhigen Hund getroffen wie Jack. Stoisch nahm er das ganze Gewusel der Hochzeitsvorbereitung um ihn herum hin.

Lieber suchte er sich eine ruhige Ecke als irgendjemandem aufgeregt durch die Beine zu rennen. Als sein Frauchen endlich so weit war, dass nur noch das Hochzeitskleid angezogen werden musste, spricht sein Blick aus, was er zu denken schien: “Wann sind die endlich fertig ? So viel Aufregung um nichts!”

Und seine Erleichterung war wahrscheinlich sehr groß, dass er den Rest des Tages entspannt beim Nachbar verbringen durfte.

Das Bild beweist aber auch, wie wichtig solche dokumentarischen Momente für das Brautpaar sind. Einige Monate später starb Jack, der schon ziemlich alt war und die Braut sagte mir, wie viel ihr dieses Bild von ihm bedeuten würde.

Es sind nicht die Schuhe, die Ringe, der Blumenschmuck, die im Zentrum der Aufmerksamkeit liegen sollten sondern menschlichen und tierischen Freunde, die den Hochzeitstag so bereichern.

 

Awards Hochzeitsfotografin Düsseldorf

 

Auch dieses Foto ist kein klassisches Hochzeitsbild, aber ein Moment, der das gesamte Geschehen der Vorbereitung zusammenfasst.

Die Braut wurde im Haus ihrer Eltern vorbereitet und genoß den Vormittag in relativer Ruhe mit ihrer Trauzeugin  (wenn man mal von den üblichen Katastrophen – der Blumenschmuck kommt nicht pünktlich, das Altartuch muss noch gebügelt werden usw. – absieht…).

Der Bräutigam hingegen hatte noch eine lange Liste von Aufgaben und glücklicherweise tatkräftige Unterstützung durch seine Freunde. So musste noch die aufwändige Blumengirlande für den Empfang angebracht werden.

Ein kompliziertes Projekt, das seine Zeit dauerte. Von den Frauen unbemerkt, arbeiteten die Männer mit vereinten Kräften.

Durch das Fenster wirkte das Ganze für mich wie eine große Bühne mit unterschiedlichen Stücken. Da galt es dann nur noch den idealen Moment abzuwarten.

 

Falls Ihr die Hochzeiten sehen möchtet, von denen diese Fotos stammen: Hochzeit im Freien und Hochzeitsfotograf in Bonn 

 

 

Copyright Katrin Küllenberg